Robin Rettenbacher holt sensationell Platz 5 in Montreal

2019-06-21 Karate1-SeriesA_Montreal Robin-Rettenbacher

21.-23. Juni 2019, Montreal (Kanada) – Über sein bisher bestes Ergebnis in der Karate1 Serie darf sich Robin Rettenbacher freuen. In seinem Auftaktkampf in der Kategorie -84 kg muss er sich gegen den Europameister von 2018 Michele Martina (ITA) mit 0:4 geschlagen geben. Der Italienier zieht aber ins Finale ein und Robin nützt seine Chance in der Trostrunde. Nach einem 2:0 gegen Lewis Simpson (SCO) und 0:0 gegen Ján Fuzer (SVK), besiegt er in einem dramatischen Kampf den Spanier Marc Torres Camacho mit 3:2 Punkten und zieht ins kleine Finale ein. Den Kampf um Bronze gegen die aktuelle Nr. 10 der Welt, Igor Chikhmarev (KAZ), verliert Robin knapp mit 0:1, belegt damit aber den ausgezeichneten fünften Platz beim Karate1 Series A in Montreal.

Für Stefan Pokorny (-67 kg) läuft es in Montreal ähnlich wie schon zuvor bei der Premier League in Shanghai, wo er nur einen Kampf gewinnen kann. Nach einem Freilos und einem 1:0 gegen Asad Esufali (CAN) verliert er in der dritten Runde 0:3 gegen Masamichi Funahashi (JPN). Da der Japaner im Kampf um den Finaleinzug unterliegt, gibt es keine Trostrunde für Stefan.

Alisa Buchinger (-68 kg) kann nach ihrer Niederlage im Auftaktkampf bei der Premier League in China auch vom Turnier in Kanada nur wenige Punkte für die Olympia-Qualifikation mitnehmen. Nach einem 1:0 gegen die Amerikanerin Ashley Davis scheidet sie in Runde 2 gegen Carmen Harrigan (DOM / 0:3) aus. Alisa reist von Montreal aus zu einem zweiwöchigen Trainings­lehrgang nach Hongkong. Die nächste Chance auf WKF-Punkte gibt es beim Karate1 Premier League Turnier Anfang September in Tokyo.

Stefan Pokorny und Bettina Plank, die in Montreal ebenfalls Platz 5 belegt, kämpfen am 29. und 30. Juni 2019 bei den zweiten European Games in Minsk (Weißrussland).

Foto: Mag. Ewald Roth (Karate Austria)

Sportdata

sn.at vom 23.06.2019

Presseberichte

e-max.it: your social media marketing partner