Tolle Ergebnisse beim Lignano Open 2016

Robin und Luca Rettenbacher, Lignano Open 2016

21. August 2016, Lignano, ITA – Bereits zum 31. Mal fand heuer das Lignano Open an der italienischen Adria-Küste statt. Über 1000 Nennungen aus 21 Nationen und 4 Kontinenten bestätigten den Ruf als internationales Großturnier.

Auch eine österreichische Auswahl von Nachwuchs-Sportlerinnen und Sportlern aus Salzburg, betreut von Bundestrainer Manfred Eppenschwandtner, traten den Weg in die Provinz Udine an und zeigte mit teils beachtlichen Ergebnissen auf. Das Ergebnis in Zahlen bedeuten 4x Gold, 1x Silber und 2x Bronze.

Mit etlichen Medaillen konnten sich die rot-weiß-roten Kämpferinnen und Kämpfer toll ins Rampenlicht stellen, wobei besonders der SSM Absolvent Robin Rettenbacher aus Hallein mit seinem Sieg im Bewerb Kumite U21 -75 kg hervorzuheben ist. Nach drei klaren Siegen in der Vorrunde trifft Robin auf den Italiener Di Blasio Riccardo, den er knapp 3:2 bezwingen kann.

Knapp an Gold vorbei schrammte sein Zwillingsbruder Luca Rettenbacher in der Kategorie Kumite U21 -67 kg. Er musste sich im Finale seinem kroatischen Kontrahenten Boran Berak nur nach Kampfrichterentscheid geschlagen geben.

Eine weitere Bestätigung ihres Talentes konnte Julia Reiter abliefern. Nach Siegen in der Vorrunde verliert sie zwar den Kampf ums Finale gegen die spätere Siegerin Liljana Pendic knapp 0:1. Mit einem Sieg über Italien in der Trostrunde kann sich Julia aber aufs Podest und zu Bronze kämpfen.

In der Altersklasse U18 lässt die Saalfeldnerin Lara Hinterseer ebenfalls mit ihrem dritten Platz in der Kategorie Junioren -53 kg aufhorchen.

Alle Medaillen im Detail:

1. Platz Kumite U21 -75 kg: Robin Rettenbacher
2. Platz Kumite U21 -67 kg: Luca Rettenbacher
3. Platz Kumite U21 -50 kg: Julia Reiter

3. Platz Kumite Juniors -53 kg: Lara Hinterseer

1. Platz Kumite Beginners A -60 kg: Marina Vukovic
1. Platz Kumite Beginners A -40 kg: Andrej Tvrdon
1. Platz Kumite Beginners B -47 kg: Andrej Tvrdon

Gratulation an die erfolgreichen Wettkämpfer!

Fotogalerie

Presseberichte

FISU - World University Karate Championship 2016

12./13.08.2016, Braga, Portugal – Silber für Alisa Buchinger und Stefan Pokorny, Bronze fürs Kumite Team der Damen!

0:1! Schade, die Weltranglistenerste in der Klasse -68 kg, Alisa Buchinger, verlor ihren Finalkampf bei der Studenten-Weltmeisterschaft in Braga, Portugal gegen die Französin Agier Alizee. Nach EM-Silber holte die Salzburgerin nun Studenten-WM-Silber.

Mit einem Salto mortale feierte Steven da Costa (Fra) seinen Studenten-Weltmeistertitel in der Klasse -67 kg gegen seinen Kontrahenten Stefan Pokorny. Dabei begann in diesem Kumite-Finale für Stefan alles wie am Schnürchen. Der Kuchler Heeressportler führte nach 54 Sekunden mit 1:0. Doch ein Ippon nach 80 Sekunden brachte "Poky" aus dem Konzept. Am Ende verlor er 1:5 und durfte sich über Silber und den Titel Vize-Studentenweltmeister freuen.

Phantastisch schlugen sich Österreichs Damen im Bronzemedaillen-Kampf im Rahmen der Studenten-Weltmeisterschaft.

Im Kampf um Bronze wurde China mit 2:0 bezwungen. Bettina Plank als erste an der Reihe gewann ihren Fight mit zwei Fausttechniken zum Kopf mit 2:0. Dann legte die Eugendorferin Nathalie Reiter mit einer Beintechnik zum Kopf nach, gewann ihren Kampf mit 3:0. Die Bronzemedaille war das vierte Edelmetall für Österreich in Braga.

Herzliche Gratulation!

WUC Website

Sportdata

Ergebnisse

Live Stream Finale Tag 4

Live Stream Finale Tag 3

Live Stream Tag 2 - Tatami 1

Live Stream Tag 2 - Tatami 2

Live Stream Tag 1 - Tatami 1

Live Stream Tag 1 - Tatami 2

Presseberichte

FISU - World University Karate Championship 2016

FISU - World University Karate Championship 2016

11./12.08.2016 – Bei der heuer in Braga, Portugal durchgeführten Studentenweltmeisterschaft sind rund 240 Sportler aus 35 Nationen am Start. Mit Alisa Buchinger, Nathalie Reiter und Stefan Pokorny vertreten auch drei Salzburger die rot-weiß-roten Farben und stehen dabei im Blickpunkt der Karateszene.

Weiterlesen: FISU - World University Karate Championship 2016

Karate ist OLYMPISCH

Karate Tokyo 2020

03. August 2016 – Während der 129. IOC Sessions wurde die Aufnahme von Karate in das sportliche Programm beschlossen und verkündet und erfüllt somit Millionen Karatekas weltweit einen Traum. Die Ausrichter der olympischen Spiele 2020 in der japanischen Hauptstadt Tokio hatten 8 Karate-Kategorien eingegeben, davon 2 Kata-Bewerbe und jeweils 3 Kumite-Gewichtsklassen bei den Frauen und Männern.

Weiterlesen: Karate ist OLYMPISCH

Tokyo2020

Tokyo2020

30. Juli 2016 – Am 3. August blickt die gesamte Karate-Gemeinschaft gespannt zu den Olympischen Spielen nach Brasilien. Im Zuge der 129. IOC Sessions in Rio De Janeiro wird das Internationale Olympische Komitee um 15:00 Uhr Ortszeit über die erstmalige Inklusion von Karate bei den Sommerspielen in Tokyo 2020 entscheiden. Nach jahrelangem Hinarbeiten auf diesen historischen Moment nahm auch WKF-Präsident Antonio Espinos die weite Reise auf sich, um die hoffentlich positive Botschaft persönlich zu verkünden.

Stefan Pokorny ist Studenten-Europameister 2016

Stefan Pokorny EUG 2016

Nach vier Siegen über Kämpfer aus Portugal, Slowakei, Israel und Türkei steht der 25-jährige Kuchler Heeresspoprtler im Finale der EUG 2016. Stefan gewinnt 3:0 gegen den Weißrussen A. Krautsou und holt Gold in der Kategorie -67 Kg bei der Studenten-Europameisterschaft 2016 in Zagreb.

Herzliche Gratulation!

Presseberichte

Para-Karate

Dear President,

As you surely know, last year the WKF was recognised by the International Paralympic Committee. In the frame of this recognition and working towards the development of Karate for persons with disabilities, we have changed the name “Karate for Persons with Disabilities” to “Para-Karate”.

The reason for this change is that not only other sports use this terminology, but this is a term that is used and protected in over 200 countries according to a cooperation between the IPC and the IOC and as a result it will be only allowed to the member organisations to use the said term “Para”.

Trusting that the name “Para-Karate” will increase the awareness of this competition category and enhance our positive image it substitutes with immediate effect the name “Karate for persons with disabilities”.

Best regards,

Antonio Espinós Ortueta
WKF President

Abschlussprüfung TA Karate

BSPA Logo

Wir gratulieren herzlichst Thomas Kaserer und Christoph Lichtmannegger zur bestandenen Abschlussprüfung für den "staatlichen Trainer" mit ausgezeichnetem Erfolg!

Gold für Robin Rettenbacher

Karate1 Youth Cup Robin Rettenbacher

03.07.2016, Umag – 1x Gold und drei 7. Plätze der Salzburger Karatekämpfer ist die Ausbeute beim diesjährigen 9th Karate1 Youth Cup in Umag. Der frisch gebackene Maturant Robin Rettenbacher liefert dabei sein nächstes Meisterstück und gewinnt die Kategorie U21 bis 75kg.

Weiterlesen: Gold für Robin Rettenbacher

Austrian Junior Open 2016

25./26. Juni 2016, Wals-Siezenheim – Großkampftag in der Walserfeldhalle. An diesem internationalen Großturnier in der europäischen Karateszene waren rund 850 Sportler bei 1150 Nennungen aus 32 Nationen am Start. Das Potpourri an Nennungen reichte heuer von Australien über Azerbaijan, von Turkmenistan bis in die USA.

Am ersten Tag wurde in den Kategorien U21, Juniors und Cadets um Medaillen gekämpft, am Tag zwei standen die Kategorien U10 bis U14 auf dem Programm. Die Salzburger Sportler konnten am Tag 1 drei Bronzemedaillen in den Kumite Einzel Bewerben erzielen. Am Sonntag am Tag der „Jungen“ wurden 4 Silber- und weitere 10 Bronzemedaillen erobert. Insgesamt stehen für Sportler aus Salzburger Vereinen 4x Silber und 13x Bronze zu Buche.

Weiterlesen: Austrian Junior Open 2016

Karate-Verband überreichte Ehren-Dans

Karate-Verband überreichte Ehren-Dans

Innenminister Sobotka wurde bei Antrittsbesuch in Linz zum Karate-Fan

„WeAreKarate“ – das Hashtag-Motto der Weltmeisterschaften, die von 25.-30. Oktober in der Linzer Tips-Arena in Szene gehen werden, gilt ab sofort auch bei Neo-Innenminister Wolfgang Sobotka. Im Rahmen der Promotion-Veranstaltung im Passage Center kamen Sobotka und Landes-Polizeidirektor Andreas Pilsl so richtig in WM-Laune.

Weiterlesen: Karate-Verband überreichte Ehren-Dans