Dritter EM-Start - dritte Bronzemedaille für Aleksandra Grujic in Budapest

2020-02-08_Nachwuchs-EM_Budapest_0160_Bronze_Aleksandra-Grujic

07.-09. Februar 2020 – Für Aleksandra Grujic geht das Jahr 2020 so erfolgreich weiter, wie die vorangegangenen. Nach U16-EM Bronze im russischen Sotschi und U18-EM Bronze in Aalborg (Dänemark) steht sie – nach WM-Bronze in Chile – auch heute in Budapest wieder auf dem Podium bei der EKF-EM in der Kategorie der Juniorinnen -48 kg.

Nach zwei Siegen über Nidia Garcia Moya (ESP / 2:0) und Elisa Schenk (BEL / 4:0) folgt ein 5:2 gegen Elizaveta Grigoreva (RUS). Erst im Kampf um den Finaleinzug muss sie sich der Ungarin Dalma Jakubovics mit 1:3 geschlagen geben. Im letzten Kampf um Bronze sichert sich Aleks mit einem 2:0 gegen Tamara Grcic aus Serbien die Medaille.

Für Junioren-Weltmeisterin Marina Vukovic (Kumite Junioren +59 kg) ist die Europameister­schaft leider schon in der dritten Runde zu Ende. Nach einem Freilos und einem 1:0 Sieg gegen Hillary Jennifer Zameto aus Frankreich unterliegt sie im Kampf gegen die Belgierin Eva Brognon knapp mit 0:1.

Matthias Kowarik startet ebenfalls mit einem Freilos und kann die Runde 2 im Bewerb Kumite Junioren -61 kg gegen David Sagrishvili (GEO) mit 1:0 gewinnen, unterliegt aber danach mit 0:2 gegen Oguzhan Ada (TUR).

Emre Tosun (Kata U16) und Alessandra Lederer (Kumite U16 -54 kg) scheiden schon in Runde 1 aus.

Insgesamt darf sich Karate Austria über drei Medaillen freuen: Lora Ziller (OÖ) krönt sich am letzten Wettkampftag zur Europameisterin in der Klasse U21 +68 kg und Hanna Devigili (V) gewinnt ebenfalls Bronze im Bewerb U18 -59 kg.

Herzliche Gratulation den Medaillengewinnerinnen!

Foto: Martin Kremser (Karate Austria)

Sportdata

sn.at vom 09.02.2020

salzburg24.at vom 08.02.2020

Presseberichte

e-max.it: your social media marketing partner