Zweimal Platz sieben am Eröffnungstag der EM

20210519-Alisa-Buchinger-Porec-by-Martin-Kremser-Karate-Austria

19.-23. Mai 2021, Porec (Kroatien) – Zwei siebente Plätze waren die Ausbeute am Eröffnungstag der Europameisterschaften in Porec (Kro). Wobei Luca Rettenbacher (-75 kg) mit diesem Ergebnis überraschte, Ex-Weltmeisterin Alisa Buchinger (-68 kg) dagegen nicht zufrieden sein konnte.

Viel Pech hatte 68-Kilo-Ex-Weltmeisterin Alisa Buchinger: Nach einem fulminanten 11:3 gegen Kosovarin Diellza Sejdijaj folgte ein taktisch cleveres 0:0 (4:1-Kampfrichterentscheid) gegen die Russin Victoria Isaeva. Aber im Viertelfinale wartete die Weltmeisterin Irina Zaretska (AZE). 43 Sekunden vor Schluss folgte beim Stand von 2:2 die unglückliche Vorentscheidung: Zarteska hielt Buchingers Karate-Gi während einer Beintechnik zum Körper fest, erhielt trotz dieser Regelverletzung zwei Punkte für Waza-Ari zugesprochen und legte so die Basis zum 5:2-Erfolg. In der Hoffnungsrunde musste die Salzburgerin dann gegen Europameisterin Alizee Agier (F) auf die Tatami und verlor knapp mit 0:1, belegte so den siebenten Rang.

„Ich kämpfte gut, wollte eine Medaille, aber mir fehlte das Glück“, ärgerte sich die 28-Jährige und hofft: „Vielleicht kommt beim Olympia-Qualifikations-Turnier Mitte Juni in Paris das Glück, das mir heute gefehlt hat, zurück.“

Besonders stark agierte Luca Rettenbacher (-75 kg), der nach Freilos in Runde zwei den Litauer Remigijus Jurgilaitis 2:1 eliminieren konnte. Im Achtelfinale ging der Tennengauer durch einen sehenswerten Ippon 64 Sekunden vor Schluss mit 3:0 gegen den Mazedonier Doan Osmani in Führung, gewann 4:0. Im Viertelfinale schrammte Luca Rettenbacher an der großen Sensation vorbei, lag gegen den Karate-Millionär und mehrfachen Ex-Weltmeister Rafael Aghaev (AZE) bis fünf Sekunden vor Schluss mit 1:1 und Senshu voran, kassierte dann einen fragwürdigen Uramawashi-Geri, den Aghaev trotz eines Blocks zuerkannt bekam, und verlor im Finish mit 1:5. Im Kampf um den Einzug ins kleine Finale traf die Nr. 31 der Welt auf den Montenegriner Mario Hodzic, verlor 0:3 und erreichte damit Platz sieben.

Sein Zwillingsbruder Robin Rettenbacher (-84 kg) scheiterte bereits in Runde eins gegen Adrian Lopez (NOR) mit 0:2.

Foto: Martin Kremser, Karate Austria

WKF LIVE STREAM

Sportdata

sport.orf.at vom 19.05.2021

olympia.at vom 19.05.2021

sn.at vom 19.05.2021

salzburg24.at vom 20.05.2021

Presseberichte

e-max.it: your social media marketing partner